Journal 31

Willkommen bei Kinder sind Menschen e.V.

Kinder sind Menschen keine Ware, kein Eigentum.

 

Sie haben Rechte.

 

Ein Recht auf Familie! Ein Recht auf Liebe und Fürsorge! Ein Recht auf die eigenen Eltern!

Fremdunterbringung und Deprogrammierung

 

Deprogrammierung wurde in den 60igern/70igern in Amerika mit dem Ziel entwickelt, Jugendliche (junge Erwachsene) aus sogenannten Sekten herauszuholen. Der Grad der Gewaltanwendung variierte. Was aber immer vorhanden war, (1)eine gewaltsame Entführung, (2) einsperren (fernhalten von allen Bezugs- und Kontaktpersonen), (3)deformierende Äußerungen über die Lehren oder deren Gründer. In den 80iger Jahren wurde das Deprogrammieren von den Sektenjägern der etablierten Kirchen auch nach Deutschland geholt. Nach kurzer Zeit wurde es aber wieder eingestellt, nachdem die Deprogramierer wegen Entführung und Freiheitsberaubung im Gefängnis gelandet waren. Außerdem fürchteten die Amtskirchen um ihren Ruf.

Was hat das mit Inobhutnahmen und/oder Fremdunterbringung zu tun?

Schauen wir uns dazu nochmals das Standardverfahren einer Inobhutnahme an.

Die Kinder werden gegen ihren Willen aus der Familie, dem Kindergarten oder der Schule mit Polizeigewalt herausgeholt (1). Sie werden an einen weit entfernten, geheim gehaltenen Ort gebracht. Jeglicher Kontakt zur Familie, zu Freunden und Mitschülern wird unmöglich gemacht (2). Die Deprogrammierer, die so etwas mit Erwachsenen gemacht haben, mussten dafür ins Gefängnis.

Während der Isolation wird den Kindern erzählt, dass ihre Eltern schlecht seien, dass sie Schuld hätten usw. (3). Uns liegen glaubhafte Berichte vor, dass Kindern gesagt wurde ihre Eltern wollten sie nicht mehr und hätten sie beim Jugendamt abgegeben, wären die Eltern verzweifelt um ihre Kinder kämpften.

Wenn dann, nach Monaten, begleitete Umgänge erlaubt werden, erhalten die Eltern Anweisungen, dass sie ihren Kindern nicht sagen dürfen, dass sie sich wünschen die Kinder bald wieder zuhause zu haben. Verstoßen sie dagegen, droht ihnen Umgangsentzug.

Uns liegen zahlreiche Berichte vor, dass Kinder gezwungen werden zu den Pflegeeltern Papa und Mama zu sagen, gleichzeitig aber zu ihre Eltern Herr und Frau Soundso. Das ist eine unglaubliche Grausamkeit gegenüber den Kindern und den Eltern.

Was ist der Zeck dieser Umprogrammierung? Es gibt keine offiziellen Verlautbarungen hierzu. Folglich können wir nur spekulieren.

Der Zweck vom Deprogrammieren ist es, eine Überzeugung durch eine andere zu ersetzen. Welche Überzeugung hat ein Kind?

 

Ein Kind glaubt:

 

Dass es von seinen Eltern und Verwandten geliebt wird,

dass es Teil der Familie ist,

dass es von den Eltern umsorgt und beschützt wird,

dass es ihnen vertrauen kann.

 

Warum wird dieser Glaube mit Methoden zerstört, die bei Erwachsenen strafbar sind?

Es ist auch nicht ungewöhnlich das Regierungen Kinder Programmieren. Hitler tat das auch mit seiner HJ. Aber er respektierte die Familien. Er wäre wohl niemals so töricht gewesen den Zorn der eigenen Bevölkerung gegen sich herauf zu beschwören. Fehlt es den Damen und Herrn mit den schwarzen und roten Parteibüchern etwa an Weitsicht?

 

Aufruf zur Solidarität

 

Staatliche Willkür und Korruption blüht und gedeiht nur dort wo die Opfer schweigen. Korrupte Typen scheuen nichts mehr als das Licht der Wahrheit. Sie verstecken sich hinter Lügenberichten, hinter ihren Ämtern, hinter Vorgesetzten, die noch schlimmer sind als sie selbst, hinter dubiosen Anwälten oder Gutachtern oder …

Brechen Sie Ihr Schweigen! Richten Sie Ihr Licht der Wahrheit auf die Kinderdiebe und Kinderhändler.

Getrennt marschieren, gemeinsam zu-schlagen, das ist der Weg.

Wie Sie effektiv und gefahrlos gegen unsere gemeinsamen Feinde vorgehen können lesen Sie auf unserer Seite Antiwillkür

nen lesen Sie auf unserer Seite "Ihre Aktionen".

 

Kinder sind Menschen e.V.