Akten

Willkommen bei Kinder sind Menschen e.V.

Kinder sind Menschen keine Ware, kein Eigentum.

 

Sie haben Rechte.

 

Ein Recht auf Familie! Ein Recht auf Liebe und Fürsorge! Ein Recht auf die eigenen Eltern!

Aufruf zur Solidarität

 

Staatliche Willkür und Korruption blüht und gedeiht nur dort wo die Opfer schweigen. Korrupte Typen scheuen nichts mehr als das Licht der Wahrheit. Sie verstecken sich hinter Lügenberichten, hinter ihren Ämtern, hinter Vorgesetzten, die noch schlimmer sind als sie selbst, hinter dubiosen Anwälten oder Gutachtern oder …

Brechen Sie Ihr Schweigen! Richten Sie Ihr Licht der Wahrheit auf die Kinderdiebe und Kinderhändler.

Getrennt marschieren, gemeinsam zuschlagen, das ist der Weg.

Wie Sie effektiv und gefahrlos gegen unsere gemeinsamen Feinde vorgehen können lesen Sie auf dieser Seite.

 

Akten

Durch schlecht geführte oder Unvollständige Akten gehen mehr Prozesse verloren als durch Korruption, korrupten Jugendämter und/oder Jugendamtsmitarbeiter wissen das. Sie setzen die Tatsache gezielt als Werkzeug gegen die Erziehungsberechtigten ein, indem sie Dokumente, die zu Gunsten der Eltern sprechen, bewusst nicht ans Gericht weiterleiten. Mansche Jugendämter haben so große Ankst davor, dass ihre Schandtaten ans Licht kommen könnten, dass sie sogar Akteneinsicht verweigern.

Wie wollen Sie feststellen, ob die Akten bei Gericht vollständig sind oder nicht, wenn Sie selbst nicht wissen was darin sein sollte.

Machen Sie es dem Jugendamt und dem Gericht schwer zu mogeln.

Eine gut geführte vollständige Akte ist das A und O. Sie verhindert unnötige Fehler.

Wenn man´s richtig macht, ist es nicht viel Arbeit.

 

Man nehme:

 

-Einen Aktendeckel oder Ordner.

-Auf die Innenseite des Deckels klebt man einen Vordruck (siehe Muster).

-Jedes ankommendes Schriftstück zu der Angelegenheit wird in den Vordruck

eingetragen.

-Es wird mit der laufenden Nummer versehen und hinten angeheftet oder eingelegt.

Der Vorgang dauert nur wenige Sekunden. Das spätere Auffinden eine bestimmten Dokumentes nicht viel länger. Wenn Sie hingegen in einem Haufen unsortierter Blätter mit mehreren 100 Seiten etwas suchen, dauert es Stunden, ohne eine Garantie dass Sie es finden.

Musterakte:

 

Erläuterung:

 

In die Spalte an/von tragen Sie ein, an wen das Schriftstück ging bzw. von wem es kam. Zum Beispiel: JA (Jugendamt) an (Aw) Anwalt. Bei Schriftstücken von Ihnen oder an Sie tragen Sie nur die Gegenseite ein.

Die Spalte Betreff enthält den Betreff, der auch auf dem Schreiben vermerkt ist.

Die Spalte Notizen enthält in Stichpunkten worum es geht und/oder markierte Sätze. Wenn Sie bestimmte Bemerkungen gegenwärtig haben wollen, markieren Sie diese im Text des Dokuments und schreiben sie diese in die Spalte Notizen. So können Sie nicht nur jedes Dokument in Sekunden finden, sondern auch eine bestimmten Satz oder Textabschnitt.

Zwischen einer Anfrage und der dazugehörigen Antwort können sich einige Schriftstücke angesammelt haben. Um jetzt aber nicht die Anordnung ändern zu müssen, erhält diese einfach die nächste freie Lfd. Nr. In die Spalte Bezug schreiben Sie nun die Nummer der Anfrage und in die Spalte der Anfrage die Nummer der Antwort.

Die Spalte Datum enthält das Datum, welches auch auf dem Schriftstück vermerkt ist.

In die Spalte Seiten kommt die Anzahl der Seiten des Dokuments. Dies dient der Kontrolle, falls etwas verloren geht. Zwei Beispiele aus der Praxis: 1. Das Jugendamt hat nur die ersten zwei Seiten eines Berichts ans Gericht gegeben; auf der dritten Seite standen aber entlastende Beweise. 2. Das Jugendamt sandte Berichte ans Gericht. Im Anschreiben wurden zwei Berichte angeführt. In der Gerichtsakte war aber nur einer der beiden Berichte. Das Jugendamt beharrte darauf, beide versandt zu haben, das Gericht bestand darauf nur einen erhalten zu haben. Nur die gut geführte Akte des betroffenen Vaters deckte die miesen Tricks auf und führte letztlich zur Rückgabe des Kindes.

 

Kinder sind Menschen e.V.