Checklisten

Willkommen bei Kinder sind Menschen e.V.

Kinder sind Menschen keine Ware, kein Eigentum.

 

Sie haben Rechte.

 

Ein Recht auf Familie! Ein Recht auf Liebe und Fürsorge! Ein Recht auf die eigenen Eltern!

Checklisten

 

Umgang mit dem Jugendamt

Jedes Jahr werden, laut offiziellen Statistiken, mehr als 50.000 Kinder vom Jugendamt in Obhut genommen. Der weitaus größere Teil der Entnahmen aus dem Elternhaus sind unberechtigt oder überzogen.

 

Es kann jeden treffen, auch Sie.

 

Diese Checklisten helfen Ihnen, sich im Bezug auf das Jugendamt richtig zu verhalten. Sie sind eine Auskopplung aus dem Handbuch Umgang mit dem Jugendamt, Der Autor hat sie zur Verbreitung für nicht kommerzielle Zwecken freigegeben. Sie können diese Broschüre auch kostenlos herunterladen.

 

Diese Broschüre ist ein Geschenk des Vereins Kinder sind Menschen e.V.

 

Bitte helfen Sie mit, Eltern und Kinder vor der willkürlichen Zerstörung ihrer Familien zu schützen, indem Sie diese Broschüre kopieren und großzügig an alle Verwandten und Freunde weitergeben.

 

Wir danken Ihnen im Namen der geretteten Familien.

 

Gründe für Inobhutnahmen

 

Diese Liste enthält die Dinge, nach denen das Jugendamt Ausschau hält. Das sind die Fallen. Häufig werden diese Dinge von unseriösen Mitarbeitern vom Jugendamt oder Einrichtungen der Jugendhilfe an den Haaren herbeigezogen oder einfach behauptet.

Vermeiden Sie diese Dinge und wenn sie zu Unrecht von ihnen behauptet werden, dann wehren Sie sich dagegen.

Ablehnung von angebotener Hilfe des Jugendamts, (rechtfertigt die Herausnahme nach §1666a)

Anzeichen für Misshandlung Gewalt in der Familie, (körperliche, psychische, sexuelle),

eingeschränkte Erziehungskompetenz (z.B. Erziehungsunsicherheit, pädagogische Überforderung, unangemessene Verwöhnung),

Vernachlässigung

(z. B. schlechte Nahrung, Kleidung, Hygiene, unzureichende Gesprächsbereitschaft der Erwachsenen, geringe Neigung, sich auf die Gefühlswelt der Kinder einzulassen, und die Missachtung kindlicher Bedürfnisse).

Wohnungsprobleme (unzureichende Wohnverhältnisse)

Überforderung der Eltern/eines Elternteils

familiäre Konflikte (z. B. Partnerkonflikte, Trennung und Scheidung, Umgangs/ Sorge-rechtsstreitigkeiten, Eltern-/Stiefeltern- Kind- Konflikte, migrationsbedingte Konfliktlagen),

Problemlagen der Eltern (z. B. psychische Erkrankung, Suchtverhalten, geistige oder seelische Behinderung),

Auffälligkeiten im sozialen Verhalten (z.B. Gehemmtheit, Isolation, Geschwisterrivalität, Weglaufen, Aggressivität, Drogen-/Alkohol-konsum, Delinquenz/Straftat) ,

Schul- und Ausbildungsprobleme (z. B. Schwierigkeiten mit Leistungsanforderungen, Konzentrationsprobleme, ADS, Hyperaktivität, Schwänzen, Hochbegabung),

Entwicklungsauffälligkeiten/seelische Probleme (z. B. Entwicklungsrückstand, Ängste, Zwänge).

Beziehungsprobleme können z. B. im Erziehungsgeschehen zwischen Kind und Eltern oder im Verhältnis der Eltern zueinander liegen.

 

(...)

 

Familien sind die Bausteine einer Zivilisation. Wer Familien zerstört, der zerstört die Zivilisation.

Eine geldgierige Branche buhlt um in Obhut genommene Kinder und heizt das Geschäft an. Unsere Politiker lassen es geschehen.

Tragen Sie zum Schutz Ihrer Familie und der anderer bei – und damit dem Schutz unserer Zivilisation – indem Sie diese Broschüre weitergeben!

 

 

 

 

 

 

Kinder sind Menschen e.V.

Aufruf zur Solidarität

 

Staatliche Willkür und Korruption blüht und gedeiht nur dort wo die Opfer schweigen. Korrupte Typen scheuen nichts mehr als das Licht der Wahrheit. Sie verstecken sich hinter Lügenberichten, hinter ihren Ämtern, hinter Vorgesetzten, die noch schlimmer sind als sie selbst, hinter dubiosen Anwälten oder Gutachtern oder …

Brechen Sie Ihr Schweigen! Richten Sie Ihr Licht der Wahrheit auf die Kinderdiebe und Kinderhändler.

Getrennt marschieren, gemeinsam zuschlagen, das ist der Weg.

Wie Sie effektiv und gefahrlos gegen unsere gemeinsamen Feinde vorgehen können lesen Sie auf unserer Seite "Ihre Aktionen".