Terror ohne Bomben

Willkommen bei Kinder sind Menschen e.V.

Kinder sind Menschen keine Ware, kein Eigentum.

 

Sie haben Rechte.

 

Ein Recht auf Familie! Ein Recht auf Liebe und Fürsorge! Ein Recht auf die eigenen Eltern!

 

 

Terror ohne Bomben

 

Wenn von Terror die Rede ist, denken wir an Bombenanschläge mit vielen Toten und Verletzten. Natürlich, das ist Terror. Aber es gibt weitere, weniger blutige Formen des Terrors. Terror ist nicht Selbstzweck. Er ist ein Mittel zur Erreichung eines politischen Zieles. Der Bevölkerung soll damit demonstriert werden, dass die Regierung nicht (mehr) in der Lage ist die Bevölkerung zu schützen.

Alles, was auf dieses Ziel ausgerichtet ist, kann und sollte als Terror eingestuft werden.

Die wichtigste Aufgabe einer Regierung besteht darin für die Sicherheit der Bürger zu sorgen:

Sicherheit und Schutz für Leib und Leben,

Sicherheit und Schutz für die Familie,

Sicherheit und Schutz in wirtschaftlicher Hinsicht.

Jeder dieser Bereiche kann das Ziel von „Terroranschlägen“ sein. Die Regierungen der BRD und anderer Europäischer Länder sind nicht mehr in der Lage (oder gewillt) die Familien zu schützen.

 

Die Inobhutnahmen durch deutsche Jugendämter steigen seit Jahren unaufhaltsam. Der Anteil der Herausnahmen wegen akuter Gefährdung liegt seit Jahren bei nur etwa 16%. Das bedeutet aber, dass 84% willkürliche Herausnahmen sind. CDU und SPD haben gemeinsam oder abwechselnd die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen, welche es der Kinder und Jugendhilfe Branche erlauben - außerhalb jeglicher staatlichen Kontrolle - nach Gutdünken zu schalten und walten.

 

Im Fällen von ungerechtfertigten Herausnahmen treten die Jugendämter nicht als Helfer und Beschützer der Kinder in Erscheinung – wie sie vorgeben - sondern als Erfüllungsgehilfe der Brache und Familienzerstörer.

Seit dem Amtsantritt von Frau Merkel steigen die Inobhutnahmen extrem und unaufhaltsam an. Seither wurden schätzungsweise vier bis fünf Millionen Bundesbürger davon überzeugt, dass die Regierung nicht in der Lage ist die Familien zu schützen. Die Kinder und Jugendhilfe Branche hat einen größeren und nachhaltigeren Destabilisierungs-Effekt erreicht als der IS mit seinen Bombenanschlägen.

 

 

 

 

Rechte und linke Gruppen – gemäßigte wie radikale – überschütten die betroffenen Eltern mit ihrer Propaganda. Und sie finden mehr und mehr offene Ohren. Die Regierungsparteien beklagen den Rechts-Trend in der Bevölkerung. Auf die Idee, dass das nur das Produkt ihrer „Familienpolitik“ ist kommen sie wohl bisher nicht.

 

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Wenn Sie denken, dass die Informationen

auch für Andere Hilfreich sind, dann teilen

Sie ihn bitte mit Ihren Freunden!

 

Kinder sind Menschen e.V.